Neuigkeiten

Liebe Ewerderfler Freunde,

wir wünschen euch allen einen guten Start ins Jahr 2018!

Die Fasend rückt nun immer näher und voller Vorfreude schauen wir dem Landschaftstreffen in Gengenbach am 20.01./21.01. entgegen! In Frei’s Rotzlöffel sorgen wir an diesem Wochenende für euer leibliches Wohl und für gute Stimmung! Feiert mit uns!

Für unseren Peterle Owe am 27.01.2018 laufen die Vorbereitungen auf vollen Touren! ‚Es war einmal…‘ war gestern. Jetzt schlägt die Stunde der Wahrheit.‘ lautet unser Motto an diesem Abend. Einlass ist ab 18:31 Uhr. Vor Programmbeginn um 19:31 Uhr könnt ihr euren Hunger mit unserm leckeren Essensangebot stillen. Nach dem Programm öffnet dann unsere Bar! Wir freuen uns auf euch!

Auch sonst ist der Fasendfahrplan prall gefüllt. Wir freuen uns auf die Umzüge am:

28.01. in Nordrach
04.02. in Hofweier
10.02. in Biberach
11.02. in Gengenbach
12.02. in Ottenheim
18.02. in Hauingen

Zum Abschluss der Fasend laden wir euch wieder zu unserem Narrengericht am 13.02. ein. Um 16 Uhr am Obertorturm (bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus St. Marien) erfahrt ihr, wer sich an der Fasend etwas zu Schulden lassen kommen hat.

Hoorig isch de Bär!

Nur noch wenige Wochen und es ist schon wieder soweit… Die 5. Jahreszeit geht los!

Deshalb haben wir für euch schon mal einen schnellen Überblick über die Highlights der kommenden Fasend vorbreitet.

Eine Besonderheit 2017/2018 ist definitiv das Narrentreffen in Gengenbach am 20./21. Jan 2018! Mehr Informationen und weitere Termine zu Umzügen, Schnurren in der Stadt und vielem mehr werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Unsere Chronik

Historisch

Es beginnt im Februar 1951 als Kurt und Fritz Buchberger durch das Ewerdorf zogen und dort von Haus zu Haus alle Leute zum Mitmachen an der nächsten Fasend animierten. Am 11.11.1951 trafen sich dann zur Gründung der ersten Ewerderfler Peterlesblos folgende Gründungsmitglieder: Fritz Buchberger, Kurt und Anneliese Buchberger, Paula Buchberger, Gottfried Lang, Rudi Schmidt, Oskar Weber, Karl Groß, Alfred und Herta Schlegel, Cecilia Dörfer und Erika Schmiedt. 1952 fand schon der erste Peterle Owe im Gasthaus Hirsch statt und war ein voller Erfolg. In diesem Jahr wurde auch die Ewerderfler Narrengemeinschaft gegründet.

Entstehung Rotzlöffel

Als das Interesse an einer eigenen Maske immer stärker wurde, beschlossen im März `96 die Mitglieder, ein neues Häs zu entwickeln. Es sollte was ganz anderes sein als das, was es bereits in der Gengenbacher Fasend gab. Es sollte was Nettes werden, mit dem man auch gut schnurren gehen konnte und Schabernack treiben konnte. Sie wandten sich an Otto Lohmüller, der in kürzester Zeit die ersten Entwürfe des Rotzlöffels vorstellte. Im Februar 1999 wurde der Rotzlöffel am Peterle Owe den Besuchern vorgestellt und treibt bis heute an Fasend seinen Schabernack mit den Menschen getreu unserem Motto: „Allen zur Freud, keinem zum Leid.“

bis Heute

Auch unterm Jahr trifft man sich gern zu Ausflügen, Waldspeck grillen oder sportlichen Hobbyturnieren. Das „Bachfest“ im Juni ist außerhalb der Fasend der Höhepunkt unterm Jahr an dem wir unsere Gäste kulinarisch verwöhnen und auch nicht auf dem Trockenen sitzen lassen. Jedes Jahr an der Rotzlöffel Taufe am 11.11. werden dann wieder die neuen Rotzlöffel getauft und die Vorfreude auf die kommende Fasend wächst.

Unser Vorstand

Dieter Kretschmann

Dieter Kretschmann

1. Vorstand

Mit Herzblut und Weitsicht behält er den Überblick

Dominic Kühnel

Dominic Kühnel

2. Vorstand

Der Mann der Tat und immer mittendrin statt nur dabei

Anna Jeske

Anna Jeske

Oberrotzlöffel

Mit Gute-Laune-Garantie leitet sie, mit Herz und Hand, die Rotzlöffel an

Impressionen von und mit den Rotzlöffeln

Kontaktinformationen

Adresse:Dieter Kretschmann, Höllengasse 8, 77723 Gengenbach

Narrengericht 2016